Springe zum Inhalt
Heike und Markus

Über Heike und Markus

Heike und Markus sind seit Jahren "ufftour". Mit einem Buschtaxi und nun dem zweiten Allrad-LKW wollen wir die Welt und die Menschen entdecken. Unsere Reisen dauern meist mehrere Monate.

In Groşii Noi (Gemeinde Bârzava) im Mures-Tal besuchen wir eine kleine Holzkirche. Diese ist rund 300 Jahre alt und hat eine interessante Geschichte. In dem Dorf hat vor rund 300 Jahren ein Mann seine Frau ermordet. Wahrscheinlich aus guten Gründen. Das Dorfgericht verurteilte ihn nicht zum Tod oder zu einer Zuchthausstrafe, sondern legte ihm als Strafe auf, eine Kirche zu errichten. An dieser hat er 10 Jahre gearbeitet. Na, darüber würde mancher Mann sicher mal nachdenken... 😉

P1060244

...weiterlesen "Ein Mord, eine Strafe, eine Kirche (Rumänien)"

Unsere diesjährige Rumänientour beginnen wir mit kulturellem Programm. Wir fahren nach Lipova an der Mures. In dieser Kleinstadt unweit von Arad war ich schon einige Male. Hier und in den umliegenden Dörfern ist der "Deutsch-Rumänische Freundschaftskreis Saarland e. V." (www.drfk.de), ein Hilfs- und Freundschaftsverein aus dem Saarland, der schon rund 25 Jahre hier in Rumänien Hilfe leistet, "zu Hause". Wir sind seit einigen Jahren aktiv dabei und ich konnte schon einige Male hier Hilfsgüter aus dem Saarland an wirklich bedürftige Menschen verteilen und an Zukunftsprojekten mitarbeiten.

P1060211

Doch diesmal waren wir "privat" hier. Anlaß hierzu war die Wiedereinsegnung der Wallfahrtskirche Maria Radna, der wohl bedeutendsten kath. Wallfahrtskirche in Südost-Europa.
...weiterlesen "Maria Radna (Rumänien)"

Im Herbst 2011 besuchte uns der saarländische Rundfunk, um im Rahmen einer Berichterstattung über Globetrotter einen Kurzbeitrag über den Umbau unseres Fernreisemobils zu drehen. Gesendet wurde der Beitrag dann im Rahmen der Sendung "direkt dabei", die anlässlich einer Jubiläumsveranstaltung des Vereins "Freunde des Abenteuermuseums" mehrere Globetrotter vorstellte. Aus dem Beitrag, der eigentlich rein technisch vom Umbau eines Fernreisemobils handeln sollte, hat der SR dann "Die Aussteiger" gemacht. Passte ihnen wohl besser, hört sich reißerischer an. So ist Fernsehen... 😉

3

Reisebericht einer Wanderung durch das Trascau-Gebirge in den rumänischen Westkarpaten. Traumhafte Landschaft. Freundliche Menschen.

Endlich habe ich es mal geschafft: Nachdem ich in den letzten Jahren mehrmals in Rumänien war (einmal als Reise mit unserem Geländewagen und mehrmals im Rahmen von Hilfsaktionen des Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreises Saarland), stand nun eine Wanderung in diesem schönen Land an. 7 Wandertage hatten mein Mitwanderer Harald und ich zur Verfügung, danach flog er zurück und ich traf mich mit anderen Helfern noch zu einer weiteren Woche Hilfsaktion.

Auf alten Hirtenwegen geht es weiter
Indian Summer in Romania. Bei bestem Wetter und traumhaften Herbstfarben ging es auf alten Hirtenpfaden durch das Trascau-Gebirge in den Westkarpaten.

...weiterlesen "Indian Summer in Romania: Wandern im Trascau-Gebirge (Rumänien, 2014)"

1

Island(1): Unterwegs im Nordosten
Island(2): Originalschrift einer alten isländischen Saga entdeckt
Island(3): Im Norden von Osten nach Westen
Island(4): Westfjorde Teil 1
Island(5): Wenn Engel reisen… (weint der Himmel)
Island(6): Westfjorde Teil 2
Island(7): Westliches Hochland
Island(8): Südliches Hochland
Island(9): Unterwegs im Süden
Island(10): Quer durchs Hochland
Island(11): Ostfjorde zum Abschluss

island2014

3

Stausee und nächste Sturmwarnung

Wir verabschieden uns von dem warmen Wasserfall, nachdem noch eine kleine Reparatur notwendig war. Im Trinkwassersystem war eine Schlauchverbindung undicht. Hierbei habe ich gleich das Kunststoff-T-Stück durch eines aus Messing ersetzt. Ich wollte sowieso diesen ganzen Kunststoffkrempel ersetzen.

Nach kurzer Fahrt passieren wir einen großen Staudamm, der Schmelzwasser des Vatnajökull staut. Die Straße verläuft auf der gigantischen Staumauer. Von hier aus läuft das Wasser durch einen 50km langen Tunnel zum eigentlichen Kraftwerk. Mehrere Jahre hat man an diesem Tunnel gebohrt. Warum entsteht in dieser schwach besiedelten Region im Osten Islands ein solch großes Kraftwerk? Nun, in einem der Ostfjorde hat Alcoa, ein amerikanischer Aluminiumkonzern, ein großes Aluminiumwerk aus dem Boden gestampft. Die Rohstoffe müssen zwar um die halbe Welt hierher verschifft werden, die Fertigprodukte werden ebenso wieder weg verschifft. Aber hier ist halt der Strom billig. Es lebe der Kapitalismus! "Die spinnen, die ..." Dies ist übrigens nicht die einzige Alu-Hütte in Island und kürzlich sollte in den Ostfjorden noch so ein Stausee mit Kraftwerk und ein weiteres Aluminiumwerk gebaut werden. Das wurde glücklicherweise erst mal "auf Eis gelegt".

Noch in der Hochebene finden wir einen Stellplatz, noch nicht ahnend, dass es mal wieder eine Sturmwarnung geben wird. So wird es eine windige Nacht.

...weiterlesen "Island(11): Ostfjorde zum Abschluss"

Lange Fahrt nach Porsmörk, Stakkholtsgja-Schlucht

Vom Flughafen aus geht es lange auf der Ringstraße bis zum Abzweig nach Porsmörk. Unterwegs nochmal Ver- und Entsorgung und wir erfreuen auch einen Tankwart. Über eine ziemliche Rüttelpiste geht es nach Porsmörk, einer "Wandererzentrale" auf dem bekanntesten Fernwanderweg Islands (Skogar - Landmannalauga). Hier wollen wir morgen eine Wanderung zu zwei Kratern, die beim Ausbruch des Eyafjallajökull im Jahre 2010 neu entstanden sind, unternehmen. Zunächst fahren wir die Piste mal ganz bis zum Ende, um einen Stellplatz zu suchen und zu schauen, wo der Wanderweg beginnt. Die Piste endet an einem Zeltplatz und dort beginnt auch der Wanderweg. Wir fahren nochmal 2 km zurück, um am Beginn der Stakkholtsgja-Schlucht zu übernachten. Da es noch nicht so spät ist und es am Ende der Schlucht einen Wasserfall geben soll, machen wir uns auf den Weg.

IMG_3977
Schöner Stellplatz am Eingang der Schlucht.

...weiterlesen "Island(10): Quer durchs Hochland"

2

Haus- und Körperputz, Warten am Flughafen auf Katharina

Morgens Hausputz, dann Besuch im Schwimmbad in Stokkseyri. Dann fahren wir an der Küste vorbei über die Halbinsel Reykarnes Richtung Flughafen. Dabei kommen wir an der "Brücke zwischen den Kontinenten" vorbei, wo der Mittelatlantische Rücken (die Nahtstelle zwischen der Eurasischen und der Nordamerikanischen Kontinentalplatte) durch Island führt.
Nachts gegen 0.30 Uhr trifft unsere Tochter Katharina ein. Sie wird uns in den nächsten zwei Wochen auf unserer Reise begleiten.

IMG_2611
Das Warten am Flughafen wird uns mit einem tollen Sonnenuntergang verkürzt (mittlerweile wird es nachts auch wieder etwas dunkel)

...weiterlesen "Island(9): Unterwegs im Süden"

2

Milchiger Wasserfall, Hochlandpiste und Wasserfall Haifoss

Nachdem wir am Abend vorher gesehen haben, wo der Hochlandbus durch das Geröllfeld gefahren ist, machen wir uns auf den gleichen Weg, nur in umgekehrter Richtung. Und es lohnt sich. Wir kommen bis nah an den Wasserfall, den Rest laufen wir zu Fuß, immerhin regnet es gerade nicht. Oben ist der Eindruck gewaltig. Ein großer Schmelzwassersee, bis an dessen Rand eine riesige Gletscherzunge des Langjökull ragt, speisst einen Abfluss, der sich tief ins Gestein gegraben hat. Und die Wassermassen, die hinunterstürzen, sind - typisch für Gletscherabläufe - milchig weiß. Beeindruckend.

IMG_2377
Der Abfluss des Schmelzwassersees. Im Hintergrund rechts die Gletscherzunge des Langjökull.

IMG_2379
Ungeheuere Mengen Wasser schießen durch einen engen Kanal zu Tal.

...weiterlesen "Island(8): Südliches Hochland"

2

Auf Adler-Suche

Wir fahren auf die Reykholar-Halbinsel. In dieser Region leben die meisten der rund 70 in Island brütenden Seeadler. Leider ist das Wetter bescheiden und so ist nicht wirklich mit fliegenden Adlern zu rechnen. Immerhin sehen wir einen, der unseren Weg kreuzt. Natürlich bin ich zu langsam, um Fotos zu machen. Auf der Insel besuchen wir noch einen Kleinsthafen mit lustiger Berg-und-Tal-Anfahrt. Auf der Nachbarhalbinsel finden wir einen Schlafplatz dann prasselt auch schon wieder die Sonne auf uns...

IMG_2193
Abends tagt immer wieder der große Generalstab, z. B. um die Fahrtrouten für die nächsten Tage zu suchen.

IMG_2194
Heike unterstützt dabei... 😉

...weiterlesen "Island(7): Westliches Hochland"