Springe zum Inhalt

Nord-Griechenland 2006

Wir fahren weiter Richtung Thessaloniki auf die Halbinsel Chalkidiki. Die autonome Mönchsrepublik am heiligen Berg Athos ist das Ziel. Auf der Halbinsel liegen 20 Groß-Klöster. Athos ist der Mittelpunkt der griechisch-orthodoxen Kirche. Rund 2000 Mönche leben hier. Das Betreten dieser eigenständigen Republik ist nur wenigen männlichen orthodoxen Pilgern gestattet. Diese müssen den Besuch lange vorher beantragen. Für Frauen ist das Betreten der Republik nach wie vor verboten. Trotz Mitgliedschaft in der EU. Übrigens dürfen auch keine weiblichen Tiere auf Athos leben...
Touristen können mit einem Ausflugsboot an der Küste entlang fahren, wo die meisten Klöster liegen. Da unsere Reise langsam zu Ende geht, können wir nicht bis zum nächsten Tag warten, bis das nächste Schiff fährt.

In Sichtweite des heiligen Berg Athos verbringen wir die Nacht.

Weiter geht die Reise. Auf dem Weg zu den Meteora-Klöstern passieren wir den zweiten heiligen Berg in Griechenland: den Olymp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.