Springe zum Inhalt

Offroad-Paradies Westalpen

Samstag, 27.08.05

Nach dem Früstück nehmen wir die letzten 15km "offroad" in Angriff. Der Urlaub neigt sich unwiderruflich dem Ende zu.

img_0839.JPG

In den "Alpes-de-Hte.-Provence" wird Lavendel angebaut.

img_0889.JPG

Dem Auge wird ständig was geboten.

Bei der Ortschaft "La Batie" finden wir noch einen netten "Offroad-Spielplatz": Die Kies-Bachbetten, die bei der Schneeschmelze die Wassermassen transportieren. Dort kann der HZJ noch einmal spielen, bevor die vielen Asphaltkilometer Heimweg zu fahren sind.

img_0852.JPG

img_0883.JPG

img_0886.JPG

Dann geht es Richtung Norden über die D908 über den "Col D'Allos" bis wir bei Barcellonette auf die D900 stossen, die wir eigentlich nach Westen fahren wollen. Fahrer und Auto lenken unwillkürlich Richtung Osten, um noch einmal über den Parpaillon zu fahren. Es regnet zwar viel, was uns den Abschied wenigstens etwas leichter macht, aber auch bei diesem Wetter stellt der Parpaillon kein Problem dar. Lediglich auf der Nordseite sind ein paar Stellen etwas rutschig, da hier auch Lehm unter der Schotterpiste ist.

img_0891.JPG

Der Parpaillon ist auch bei Regen zu bewältigen...

Über "Mont Dauphin" und Briancon geht es über den "Col du Lautaret" Richtung Grenoble. Als wir die Auffahrt nach Alpe-d'Huez erreichen, wollen wir diesen Abstecher nicht auslassen. Diese Serpentinen sind ein Traum, auch wenn sie asphaltiert sind. Unglaublich, was die Radfahrer bei der Tour-de-France leisten. Ich bin schon nach dem Hochfahren mit dem Auto müde! Ein paar Radfahrer sehen wir, die sich offensichtlich am Traum "einmal nach Alpe-d'Huez" versuchen.

img_0900.JPG

Unsere Ehrfurcht vor den Radfahrern bei der Tour-de-France steigt deutlich,
nachdem wir die Serpentinen nach Alpe-d'Huez hochgefahren sind...

Ab Grenoble haben wir dann endgültig Autobahn unter den Reifen. Das war's. Leider.

Aber sicher ist: Wir kommen wieder!!!

Ein Gedanke zu „Offroad-Paradies Westalpen

  1. AvatarCarsten Daube

    Hallo,
    ich möchte auch gerne die Militärstrassen fahren von D nach I, aber mit dem Moped und bin zufällig auf Eure Seite und den Reisebericht gestossen.....

    und...erst auf Seite 7 habe ich das Kfz Kennzeichen registriert..

    Ihr senn jo aus Neinkeije... wie geil...ei ich bin von Sankt Wennel...

    Scheenna Gruß
    Carsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.