Springe zum Inhalt

Chefchaouen – die blaue Stadt

Hoch in den Bergen des ach so gefährlichen marokkanischen Rif-Gebirges (das Rif-Gebirge ist das größte Haschisch-Anbaugebiet in Marokko und Marokko der weltgrößte Lieferant dieser Droge) liegt Chefchaouen - die blaue Stadt.

Chefchaouen - die Häuser der Medina sind fast alle in Blautönen gehalten


Ursprünglich lebten hier nur wenige Berber, bis im späten 15. Jahrhundert aus Spanien ausgewiesene Muslime (Mauren) und Juden hier ansässig wurden. Die guterhaltene Altstadt (Medina) strahlt in herrlichen Blautönen, die vor dem bösen Blick schützen sollen. Es wirkt: Die beste Ehefrau von allen hat mich hier nicht einmal böse angeschaut.

Blau: Gegen den bösen Blick


Chefchaouen galt über Jahrhunderte als heilige Stadt, die Ausländern unter Androhung der Todesstrafe versperrt war. Auch wenn wir bei unserer letzten Marokko-Reise schon mal hier waren, kommen wir diesmal gerne wieder. Chefchaouen ist einfach wunderschön.

Hier noch ein paar Eindrücke:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.