Mongolei – Grandiose Landschaften

Das „Ziel“ des Hinwegs unser Reise war die Mongolei. Wobei der Ausdruck Ziel natürlich völlig fehl am Platze ist, ist für den Fahrzeugreisenden doch wirklich der „Weg das Ziel“, um diesen abgedroschenen Spruch mal wieder aufzuwärmen. Und doch klingt „Mongolei“ süß in den Ohren der Fernreisenden. Warum? Nun dafür gibt es wohl vor allem einen Grund. Dieses riesige Land ist kaum besiedelt und bietet somit dem Reisenden viel weites, unbebautes Land. Grandiose Landschaften, die nicht durch Straßen, Zäune oder Hochspannungsleitungen „verschandelt“ sind. Von wenigen Städten und Dörfern abgesehen, ist man meistens mit sich und der Natur allein. Wobei das so ganz auch nicht stimmt, meist findet das Auge irgendwo im Umkreis eine Jurte. Nach wie vor lebt ein Großteil der Bevölkerung nomadisch und zieht mit ihren Jurten und Sack und Pack übers Land.


Es werden noch weitere Beiträge folgen, also lassen wir es für diesen Beitrag mit dem Geschreibsel. Die folgenden Bilder geben hoffentlich einen Eindruck davon, an was sich unsere Augen täglich erfreuten…
































Sonne, Wasser, Dosenbier.
Ach bin ich so gerne hier.
(unbekannter dt. Dichter)




































Ich schwöre, dass bei der Farbe des Himmels keine Bildbearbeitung nachgeholfen hat.

Meta Data

Title: Mongolei – Grandiose Landschaften
Date Posted: 24. September 2016
Posted By:
Category: Reiseberichte
Schlagwörter: ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked