Springe zum Inhalt

Island(5): Wenn Engel reisen… (weint der Himmel)

Nun denn. Wir wollten ja nach Island, in die Wetterküche Europas. Seit vorgestern ist das Wetter richtig sch... Es regnet viel und es weht starker Wind. Gestern haben wir den ganzen Tag im Auto verbracht. Teilweise war der Wind so stark, dass man die Türe nicht öffnen konnte. Das Auto hat deutlich mehr geschwankt, als die Fähre bei der Überfahrt (und das bei über 8to Gewicht!). Schweren Herzens haben wir gestern schon beschlossen, die Piste nach Lokinhamrar nicht zu fahren. Es war eh nicht klar, ob diese mit einem LKW überhaupt zu befahren ist (sehr schmal, teilweise in die Klippen gefräst) und bei diesem Wetter wäre der Versuch ziemlich töricht. Manchmal muss man auch vernünftig sein...
Und soeben erreicht uns per Island-Wetter-APP folgende Wetterwarnung:
"Gefahr von Erdrutschen in den Westfjorden während der Starkniederschläge in den nächsten Tagen. Im westlichen Teil von Island werden Windstärken von 10 bis 20 m/s (später korrigiert auf 20 - 40 m/s) aus Nordwesten erwartet. Stärkster Wind wird im Nordwesten sein. Schwerer Regen wird auch dort erwartet." Nun ratet mal, wo wir sind. Richtig, genau dort.
Heute lagen auf der Straße/Piste die wir zum Dynjandi-Wasserfall gefahren sind, schon die ersten Steinbrocken auf dem Weg. Da stehen wir nun auf dem Parkplatz und sehen mal, was morgen ist.

IMG_1689
Doch auch dieses Wetter hat seinen Reiz und bietet dramatische Ausblicke.

Ein Gedanke zu „Island(5): Wenn Engel reisen… (weint der Himmel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.